hatten die Mitglieder des Kleingartenverein Schlachtensee-Süd e.V. und viele Gäste feierten mit. Der Verein konnte auf sein 100-jähriges Bestehen zurückblicken.

Das Jubiläum wurde am 18.5. 2019 gebührend gefeiert. Bei schönstem Wetter waren viele hundert Gäste in die Kolonie gekommen, um mit uns gemeinsam ausgelassen zu feiern.

Der Ulmenweg war zur Festmeile geworden. Spielstände für die kleinen Gäste, Infostände von benachbarten Vereinen und Institutionen, Verkaufstände für Pflanzen und Saatgut sowie für Speis und Trank säumten den bunt geschmückten Weg zum Festplatz.

Hier erwartete die Besucher ein buntes Rahmenprogramm. Insbesondere der “Zauberer zum Anfassen” zog die Kleinen in den Bann. Die schattigen Sitzplätze unter den Zelten luden ein, um bei Kaffee und Kuchen eine Pause zu machen.

Zum offiziellem Festakt waren viele Vertreter aus den angeschlossenen Verbänden und Vereinen sowie aus Politik und dem Bezirksamt gekommen.

Den würdigen Abschluss des gelungenen Festtages bildete am Abend ein phänomenales Höhenfeuerwerk.

Sommerfest2015_5

Eng wurde es auf dem Ulmenweg

Wieder einmal war der Ulmenweg eine Spielmeile für Kinder! Bei bestem Wetter drängelten sich die großen und kleinen Besucher des Kinderfestes um die Spielstände. Es war schön anzusehen, dass einfache Spielideen auch im Smartphonezeitalter jung und alt begeisterten. Ob Dicker Mann, Fadenziehen, Erbsenschlagen oder auch Dosenwerfen, alles war beliebt wie zu Zeiten unsere Urgroßeltern.
Aber auch neue Attraktionen dürfen zum Kinderfest in Schlachtensee-Süd nicht fehlen. In diesem Jahr gab es passend zum Wetter die Wasserrolle, in der sich die besonders Mutigen über das Wasser bewegen konnten. Ob da noch ein Stückchen Stoff gewollt oder ungewollt trocken blieb?
Nur schade dass so ein Spielparadies nur für einen Tag erlebar ist!

Hier ein paar Impressionen von einem erlebnisreichen Tag!

oktoberfest-451013_640

Das Erntedank- und Oktoberfest war diesmal wieder ein voller Erfolg.
Beim ökomenischen Erntedankgottesdienst im Vereinshaus konnten die Besucher innehalten und sich der Verantwortung, die wir für eine gute Ernte selber tragen bewust werden. Nach dem Gottesdienst wurden die Gartenfrüchte an die Suppenküchen der Paulusgemeinde verschenkt. Weiterlesen

Dank an die vielen Helfer

Ganz langsam fing es an. Es schien als ob die Kleingärtner neuerdings länger schlafen wollten. Aber dann füllten sich nach und nach die Bierbänke unter den Zelten.
Sicher lockte die Live-Musik der Band “Freebird” viele Besucher zum Vereinsplatz.Als prominente Gäste fanden sich Bezirksbürgermeister Norbert Kopp, unser Bundestagsabgeordneter Karl-Georg Wellmann und der Kommunalpolitiker Volker Semler ein.

An dieser Stelle sei allen Helfern gedankt, die bereits am Freitag die Zelte und Bänke aufbauten, sowie am Festtag hilfreich dem Festausschuss zur Seite standen. Ohne die Hilfe der Mitglieder kann ein solch großes Fest nicht gestemmt werden!

Zum Vatertag fanden sich wieder einige Kolonisten an der Bierbaude ein. Es wurde gegrillt und der Zapfhahn wurde ordentlich bewegt. Der Umsatz, der an diesem Tag generiert wurde, stand in keinem Verhältnis zu der Besucherzahl: Am Abend war mehr Geld in der Kasse als bei dem vor Jahren verregneten Pfingstfrühkonzert.
Dank an Dieter Schmidt, der mit wenig Aufwand ein so gutes Ergebnis für die Vereinskasse erzielte.