Der Verein

Kleingärten haben sich in Berlin zu einer typischen Form städtischer Frei- und Erholungsflächen entwickelt und sind ein unverzichtbarer Bestandteil des Grünflächensystems in der Stadt geworden.
Unsere Kleingartenanlage erfüllt durch die Öffnung der Anlage, Schaffung von Rahmengrün-, Sitz- und Spielflächen wichtige Erholungsfunktionen für die Allgemeinheit, insbesondere für die in der Umgebung unserer Kleingartenanlage lebende Bevölkerung.
Diese Kleingartenanlage ist eine öffentliche bezirkliche Grünanlage, die von der Gemeinschaft der Kleingärtner unterhalten wird.
Die Aufgabe des Kleingärtnervereins ist es, neben der Pflege und Unterhaltung der Kleingärten, das menschliche und gesellschaftliche Miteinander unterschiedlicher sozialer Schichten mit gemeinsamen Interessen zu entwickeln und zu fördern.

kgv_FahneUm diese vielfältigen Aufgaben bearbeiten zu können, ist unser Verein breit aufgestellt. Jeder Nutzer einer Parzelle in unserer Kleingartenanlage ist Mitglied des Vereins.
Die Mitglieder wählen die Vorstandsmitglieder, die sich um einzelne Bereiche aus dieser großen Aufgabe kümmern.
Neben den geläufigen Vorständlern wie Vorsitzende/r, Schriftführer_in und Kassierer_in gibt es bei uns unterschiedliche Fachleute in unserem 13-köpfigen Vorstandsteam.
So koordiniert unser Gemeinschaftsdienstleiter die Arbeiten zur Pflege und Erhaltung der öffentlichen Weg und Plätze, zu denen jedes Mitglied durch einen festgelegten, im Rahmen des Gemeinschaftsdienstes abzuleistenden Beitrag verpflichtet ist. Ein anderes Vorstandmitglied hat z.B. die Gartenfachberatung der Kleingärtner als Aufgabengebiet. Das soziale Miteinander wird insbesondere durch unser weit über die Koloniegrenzen hinaus bekanntes vielfältiges Festangebot gestärkt, was aber auch nur durch die aktive Mitarbeit der Mitglieder umzusetzen ist.